HERZLICH WILLKOMMEN

Eltern, Pädagoginnen/Pädagogen, Erzieher/innen und alle, die mit Kindern und Jugendlichen oder in der Erziehungsarbeit tätig sind!

Wir laden ein, Erziehungsprozesse im neuen Licht zu sehen.

Wir eröffnen neue Perspektiven.

Wir machen neugierig auf andere mögliche Sichtweisen.

Wir machen Mut, vertraute Vorstellungen zu überprüfen, zu ergänzen und/oder aufzugeben.

→ mehr lesen

Kinder und Eltern leben täglich in Systemen : ihrer Familie im Privaten, der Schule und Beruf/Arbeit in der Öffentlichkeit.

Ein Kind findet sich also im Schulalter in zwei Grund – Systemen vor : Familie und Schule! Somit wirkt die Familie auf die Schule und die Schule auf die Familie.

Wir wollen diese „Schnittstelle“ erhellen, eine lebendige Kultur im Umgang miteinander fördern und Austausch untereinander ermöglichen.

Dabei betrachten wir das Kind nicht als Individuum allein (z.B. schlechter Schüler, faule Schülerin, sie/er stört, macht Fehler etc.), sondern nehmen das Kind wahr in seinen Beziehungen.

Entsprechend sehen wir „Probleme“ als Geschehen, an dem viele verschiedene miteinander interagierende Menschen beteiligt sind.

Statt einer Sicht auf „Problem“ richten wir den Blick auf   LÖSUNGEN,

statt auf „Mangel“ auf   RESSOURCEN,

statt auf „Fehler“ auf   STÄRKEN,

statt auf „es geht nicht“ auf   ES GEHT ETWAS / ES GEHT ANDERES,

statt auf „entweder-oder“  auf   SOWOHL-ALS-AUCH.

In unserem Logo "sySpes" verbindet sich die systemische Sicht mit der Hoffnung ( lat. spes ) , in Pädagogik, Erziehung und Schule neue Perspektiven zu eröffnen. Das lateinische Wort "pes" bedeutet "Fuß", d.h. den Mut zum ersten Schritt für Veränderung habe nur ich selbst.

Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, Kindern und Jugendlichen Fähigkeiten und Strategien zu vermitteln, damit sie auf die Herausforderungen von morgen vorbereitet sind.

Und unser gemeinsames Ziel : Verantwortungsbewusstsein des Kindes zu stärken!